Kreis zeichnen

Hast du schon einmal versucht, einen perfekten Kreis einfach so aus der Hand zu zeichnen? Gar nicht so einfach, oder?

In der Geometrie müssen die Kreise natürlich perfekt sein - so ist das halt in Mathe! Gut also, dass es fürs Zeichnen von Kreisen ein Hilfemittel gibt: den Zirkel.

simpleclub zeigt dir, wie du mit dem Zirkel perfekte Kreise hinbekommst!


Kreis zeichnen einfach erklärt

Zur Konstruktion eines Kreises brauchst du einen Zirkel und ein Lineal.

Mit dem Lineal stellst du den Radius deines Kreises am Zirkel ein. Anschließend stichst du die Nadel des Zirkels in den Mittelpunkt des Kreises und drehst den Zirkel einmal komplett um die Nadel. Du erhältst eine durchgängige Kreislinie. Schon hast du einen perfekten Kreis gezeichnet!

Kreis zeichnen Vorgehen

Möchtest du einen Kreis mit einem ganz bestimmten Radius zeichnen, dann nimmst du deinen Zirkel und ein Lineal zur Hand.

Anschließend gehst du in vier Schritten vor.

\fcolorbox{white}{grey}{1.}1.\fcolorbox{white}{grey}{1.} Stelle am Zirkel den Radius des Kreises ein. Miß hierzu den Abstand zwischen Mine und Nadel mit dem Lineal und drehe das Verstellrad so lange, bis der Abstand dem Radius entspricht.

\fcolorbox{white}{grey}{2.}2.\fcolorbox{white}{grey}{2.} Markiere den Mittelpunkt des Kreises und benenne ihn mit MMM.

\fcolorbox{white}{grey}{3.}3.\fcolorbox{white}{grey}{3.} Stich mit der Nadel in den Mittelpunkt ein.

\fcolorbox{white}{grey}{4.}4.\fcolorbox{white}{grey}{4.} Drehe den Zirkel so, dass die Mine eine Kreislinie zieht. Achte darauf, dass die Nadel nicht verrutscht und sich der Abstand der Schenkel nicht ändert.


Schiebe die Regler!

Kreis zeichnen Erklärung

Es gibt verschiedene Arten und Modelle von Zirkeln.
Zwei Punkte musst du aber bei allen Modellen beachten:

  • Verwende eine feste Unterlage, damit du gut mit der Nadel einstechen kannst.
  • Halte den Zirkel beim Drehen mit zwei oder drei Fingern nur am Griff fest. So kann es nicht passieren, dass du aus Versehen den Radius beim Drehen verstellst.

Der Zirkel Erklärung

Folgendes Bild zeigt dir die Bestandteile eines Zirkels.

Zirkel, bei dem alle Bestandteile beschriftet sind.
  • Griff: Daran hältst du den Zirkel beim Drehen mit zwei oder drei Fingern fest.

  • Schenkel: Diese verbinden den Griff mit der Mine bzw. der Nadel. Über die Breite der Schenkel stellst du den Radius ein.

  • Verstellrad: Das drehst du, um die Breite der Schenkel zu verändern. Viele Zirkel haben auf den Schenkeln zusätzlich noch Druckpunkte. Mit denen nimmst du die Grobeinstellung vor, mit dem Verstellrad anschließend nur noch die Feineinstellung.

  • Nadel: Mit der Nadel stichst du in den Kreismittelpunkt ein. Das ist der Fixpunkt beim Drehen des Zirkels.

  • Mine: Das ist meist eine Bleistiftlinie, mit der du den Kreis zeichnest. Der Abstand von der Nadelspitze zur Minenspitze ist der Radius.

  • Feststellschraube: Diese fixiert die Mine. Du benötigst die Feststellschraube nur, wenn du die Mine austauschen möchtest.


Beispiel Kreis zeichnen

Aufgabe

Skizziere auf einem karierten Blockblatt das Yin-Yang-Symbol. Der äußere Kreis soll einen Radius von 4\text{ cm}4 cm4\text{ cm} haben, die kleinen Kreise einen Radius von 0,5\text{ cm}0,5 cm0,5\text{ cm}.

Yin Yang-Symbol

Lösung

  • Zeichne zuerst den äußeren Kreis. Dafür stellst du am Zirkel den Radius 4\text{ cm}4 cm4\text{ cm} ein, markierst einen Mittelpunkt, stichst mit der Nadel in den Mittelpunkt ein und ziehst die Kreislinie.
  • Anschließend zeichnest du wieder mit dem Zirkel zwei jeweils entgegengesetzte Halbkreise mit Radius 2\text{ cm}2 cm2\text{ cm}. Die Mittelpunkte der beiden Halbkreise liegen auf einem Durchmesser des großen Kreises. Du weißt, dass der Radius der beiden Halbkreise 2\text{ cm}2 cm2\text{ cm} ist, weil sich die Halbkreise am Mittelpunkt des großen Kreises berühren.
  • Zuletzt zeichnest du die zwei kleinen Kreise mit Radius 0,5\text{ cm}0,5 cm0,5\text{ cm}. Die Mittelpunkte dieser Kreise liegen genau dort, wo auch die Mittelpunkte der beiden Halbkreise liegen.

Kreis zeichnen Zusammenfassung

Zum Zeichnen von Kreisen verwendest du deinen Zirkel und ein Lineal.

Gehe in vier Schritten vor:

\fcolorbox{white}{grey}{1.}1.\fcolorbox{white}{grey}{1.} Stelle am Zirkel den Radius des Kreises ein. Miß hierzu den Abstand zwischen Mine und Nadel mit dem Lineal und drehe das Verstellrad so lange, bis der Abstand dem Radius entspricht.

\fcolorbox{white}{grey}{2.}2.\fcolorbox{white}{grey}{2.} Markiere den Mittelpunkt des Kreises und benenne ihn mit MMM.

\fcolorbox{white}{grey}{3.}3.\fcolorbox{white}{grey}{3.} Stich mit der Nadel in den Mittelpunkt ein.

\fcolorbox{white}{grey}{4.}4.\fcolorbox{white}{grey}{4.} Drehe den Zirkel so, dass die Mine eine Kreislinie zieht. Achte darauf, dass die Nadel nicht verrutscht und sich der Abstand der Schenkel nicht ändert.

No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen