Schuldknechtschaft und Reformen des Solon

Bis ins 6. Jahrhundert war Athen eine Aristokratie, also eine Herrschaft aus Adeligen mit viel Geld (Aristokraten). Die Situation der einfachen Bevölkerung verschlechterte sich und viele Bauern gerieten in Schuldknechtschaft.

Um den sozialen Konflikt zu lösen, wurde Solon beauftragt. Er erließ den Bauern die Schulden, schaffte die Schuldknechtschaft ab und teilte die Bevölkerungs in 4 Klassen entsprechend ihres Vermögens ein. Dadurch konnten auch ärmere Menschen an der Politik teilhaben.


Bedeutung der Aristokraten

Ursprünglich wurde Athen von sogenannten Aristokraten beherrscht. Das waren Adelige, die ein sehr großes Vermögen und meist auch viel, ertragreiches Land besaßen.

  • Wer viel Geld hatte, konnte dies auch für die Gemeinschaft ausgeben, beispielsweise für die Verteidigung.
  • Wenn sich Athen im Krieg befand, brauchte man Personen, die sich Rüstung, Waffen und ein Pferd kaufen konnten, um die Stadt zu verteidigen.
  • Sie finanzierten aber auch beispielsweise den Bau von Tempeln oder anderen öffentlichen Gebäuden oder spendeten Geld für Theateraufführungen und Feste.

Reiche Menschen waren also für die Stadt sehr wichtig. Und weil sie so viel für die Gemeinschaft getan haben, wollten sie auch dementsprechend viel Macht und Einfluss haben.

Athen war eine Aristokratie. Aristokraten herrschten aufgrund ihrer adeligen Abstammung oder ihres großen Besitzes.

Verarmung der Bevölkerung

Weil die Aristokraten die Situation der einfachen Bevölkerung vernachlässigten, verschlechterte sich deren Situation immer weiter: Die Aristokraten wurden immer wohlhabender, während weite Teile der Bevölkerung verarmten.

  • Der Großteil der Bevölkerung arbeitete in der Landwirtschaft.

  • Erbteilung:

    • Wenn ein Bauer starb, wurde sein Besitz (also sein Landgut) unter seinen Söhnen aufgeteilt.
    • Das heißt, aus einem größeren Landgut wurden mehrere kleinere.
    • Nach mehreren Generationen sind die Landgüter so klein, dass sie die Bauern nicht mehr ernähren konnten.
  • Neben dem Problem der Erbteilung boten die Aristokraten ihre Erträge noch billiger an. Das heißt, es wurde noch weniger von den Bauern gekauft.

  • Missernten verschlimmerten die Lage der Bauern.

Schuldknechtschaft

Weil die Bauern nun nicht mehr von ihren Erträgen leben konnten, mussten sie bei den Aristokraten Schulden aufnehmen, um beispielsweise neue Geräte oder Saatgut zu kaufen.

  • Problem: wenn die Bauern nach einem Jahr nicht in der Lage waren, ihre Schulden zurückzuzahlen.
    • Dann mussten sie ihr Land an den Aristokraten verpfänden. Sie durften zwar meist weiter darauf leben und arbeiten, es gehörte ihnen nun aber nicht mehr.
    • Noch schlimmer war es aber, wenn ein Bauer nichts mehr zu geben hatte und der Bauer selbst zum Besitz des Aristokraten wurde.

→ Er verlor seine persönlichen Rechte und musste jetzt nicht nur für ihn arbeiten, sondern konnte auch als Sklave verkauft oder verliehen werden. Das nennt man dann Schuldknechtschaft.

Reformen des Solons

Nachdem sich die Situation immer weiter verschlechtert hatte, verschärften sich die sozialen Spannungen und es entstanden erste Aufstände. Daraufhin wurde der Aristokrat Solon berufen, um den Konflikt zu lösen und die Armut der breiten Bevölkerung in den Griff zu bekommen.

Reformen:

  • Schuldenerlass
  • Abschaffung der Schuldknechtschaft
  • Einteilung der Gesellschaft in 4 Vermögensklassen entsprechend ihres Vermögens
    • Menschen mit viel Geld durften viel entscheiden, Menschen mit wenig Geld wenig.
    • Nun konnten also auch die mitbestimmen, die weniger Geld hatten. Außerdem führte er ein Volksgericht ein.

Es galt jedoch weiterhin: Wer mehr Geld hatte, hatte mehr Zeit für Politik und mehr Rechte.


Sidefact

Die von Solon eingeführte Staatsform, nach der das Vermögen über das Mitspracherecht entschied, wird als Geldaristokratie oder auch Timokratie bezeichnet.

No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen