Muskulatur

Muskulatur bildet mit Knochen und Sehnen den Bewegungsapparat des Menschen. Man unterscheidet unter anderem zwischen roten und weißen Muskelfasern.


Muskeltypen

Muskeltypen

Funktion/ Aufbau

Vorkommen

Quergestreifte Muskulatur

  • Willkürliche Steuerung
  • Beispiele: Laufen
  • In den Muskelzellen liegen Mitochondrien, über die Energie gewonnen wird
  • Mehrere Zellkerne

Skelettmuskulatur

Herzmuskulatur

  • Unwillkürliche Steuerung
  • Herzkontraktion
  • Aus kleineren, schmaleren Zellen
  • Einen Zellkern, viele Mitochondrien

Herz

Glatte Muskulatur

  • Unwillkürliche Steuerung
  • Beeinflusst Anspannung und Form der inneren Organe
  • Aus spindelförmingen Zellen
  • Zellen haben nur einen Zellkern und liegen in mehreren Schichten übereinander

Hohlorgane (Darm, Blase, Arterien)

Aufbau von Muskulatur

Der Muskel besteht aus mehreren Schichten. Hier wird der Aufbau vom Großen ins Kleine gezeigt:

  1. Muskel (hier Bizeps)
  2. Muskelfaserbündel
  3. Muskelfasern
  4. Muskelfibrillen (umgeben vom endoplasmatischen Retikulum und T-System)
  5. Actin-und Myosinfilamente

Muskelfasern

Es gibt drei verschiedene Typen von Muskelfasern. Die roten Muskelfasern, die weißen Muskelfasern und den Intermediärtyp.

Rote “slow-twitch” Fasern

Weiße “fast-twitch” Fasern

Intermediärtyp

  • Mit Myoglobin
  • Also auch mit Sauerstoff
  • Langsam und ausdauernd ("slow-twitch")
  • Wenig Übersäuerung
  • Langsame Ermüdung
  • Viel Glykogen, Enzyme zur aeroben Energiegewinnung
  • Ohne Myoglobin
  • Ohne Sauerstoff (anaerob)
  • Milchsäuregärung
  • Schnelle und kurze Kontraktion ("fast-twitch")
  • Übersäuerung
  • Schnelle Ermüdung
  • Reichtum an energiereichen Phosphaten & Glykogen sowie
  • Enzymen zur anaeroben Energiegewinnung
  • Moasik aus roten und weißen Fasern

Muskelkontraktion

Für die Muskelkontraktion sind die Actin- und Myosinfilamente zuständig. Bei der Muskelkontraktion schieben sich die Actin- und Myosinfilamente ineinander. Das läuft wie folgt ab:

  1. Muskelfaser wird von Nerv gereizt
  2. Erregung breitet sich über T-System aus
  3. Calciumionen aus endoplasmatischen Retikulum freigesetzt
  4. Calcium bindet an Troponin
  5. Troponinmoleküle ändern ihre Form und Lage der Tropomyosinmoleküle ändert sich
  6. Myosin bindet an Actin
  7. Phosphat wird freigesetzt
  8. Myosinkopf knickt ab
  9. Actin- und Myosinfilamente werden aneinander vorbeigezogen
  10. Muskelkontraktion

Wusstest du?

  • Der Mensch hat insgesamt ca. 650 Muskeln
  • Muskeln machen bei Männern 50% des Gesamtkörpergewichts aus, bei Frauen 30-40%
  • Beim Muskeltraining ändern wir die Größe des Muskels, es werden aber nicht mehr Muskeln
  • Der kleinste Muskel im Körper ist Steigbügelmuskel im Innenohr
  • Der breite Rückenmuskel (Latissimus dorsi) ist der größte Muskel
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen