Erdzeitalter

Die Entwicklung der Erde ist eines der wichtigsten Prozesse in unserem Leben. Ohne diese Entwicklung wäre das Leben, so wie wir es kennen, überhaupt nicht möglich.

Wusstest du zum Beispiel, das die Erde vor vielen Jahrhunderten mal eine zusammenhängende Landmasse war? Und später war die Erde vom Meer komplett überflutet! Und wie war das eigentlich nochmal genau mit den Dinosauriern und der Eiszeit?

simpleclub gibt dir einen Überblick und hilft dir, das Thema zu verstehen!

Erdzeitalter einfach erklärt!

Die Erdzeitalter beschreiben die Entwicklung der Erde. Jedes Zeitalter hat dabei besondere Merkmale und Entwicklungsschritte. Über die Jahrhunderte hat sich die Umgebung auf der Erde durch verschiedene Ereignisse immer verändert. Darauf mussten sich existierende Tier- und Pflanzenarten immer neu einstellen. Über die Jahrhunderte sind deshalb viele Arten ausgestorben. Dafür haben sich bestehende Arten zu neuen Arten weiterentwickelt.

Diese Entwicklungsschritte werden in den Erdzeitaltern dargestellt. Im Schnelldurchlauf werden aus kleinen Bakterien die ersten Weichtiere, später dann die Fische und daraus die ersten Wirbeltiere. Die Wirbeltiere bilden dann die Amphibien, Reptilien, Säugetiere und Vögel. Die Pflanzenwelt entwickelt sich aus kleinen Algen, über Moose, Farne und Pilze, bis zu den ersten Blütenpflanzen und Laubbäumen.

Das erste Erdzeitalter geht circa 635 Millionen Jahre zurück. Insgesamt können die Erdzeitalter in zwölf Abschnitte unterteilt werden:

Präkambrium, Kambrium, Ordovizium, Silur, Devon, Karbon, Perm, Trias, Jura, Kreidezeit, Tertiär und Quartär.

Erdzeitalter Definition

Die Erdzeitalter kannst du als einzelne Kapitel der Erdgeschichte verstehen. Sie unterteilen sich in zwölf Abschnitte: Präkambrium, Kambrium, Ordovizium, Silur, Devon, Karbon, Perm, Trias, Jura, Kreide, Tertiär und Quartär.


Erdzeitalter Hintergrund

Vor circa 4,6 Milliarden Jahren entstand unser Sonnensystem. Die Erde ist ein Teil des Sonnensystems. Wissenschaftler vermuten, dass vor ca 3,7 Millionen Jahren das erste Leben in der Tiefsee entstand. Die ersten Lebewesen waren kleine Bakterien, die Cyanobakterien. Diese Bakterien waren bereits in der Lage durch die Fotosynthese Sauerstoff in die Atmosphäre abzugeben. Da der Sauerstoff die Grundlage für die Atmung ist, konnten sich aus diesen Bakterien viele andere Tiere entwickeln.

Aber nicht nur die Tiere entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter: Berge, Meere und Kontinente sind entstanden. Neben den Tieren hat sich auch die Pflanzenwelt immer weiter entwickelt. Dass die Umwelt sich im Laufe der Jahre immer wieder verändert, führt auf der Erde auch zu einem regelmäßigen Aussterben von Tieren- und Pflanzenarten.

Übersicht

Die Erdzeitalter stellen verschiedene Zeitabschnitte auf der Erde dar. Jeder Erdzeitalter zeichnet sich durch einen bestimmten Aufbau der Erde aus. Dazu gehören z.B. Umweltbedingungen wie Temperatur, Bildung von Meer- und Landmassen, aber auch die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren.

Die Erdzeitalter kann man in zwölf Abschnitte unterteilen:

  • Präkambrium (Ediakarium als letzter Abschnitt des Präkambrium): Vor 635 - 544 Millionen Jahren
  • Kambrium: Vor 544 - 495 Millionen Jahren
  • Ordovizium: Vor 490 Millionen - 440 Millionen Jahren
  • Silur: Vor 443 - 417 Millionen Jahren
  • Devon: Vor 417 - 354 Millionen Jahren
  • Karbon: Vor 354 - 296 Millionen Jahren
  • Perm: Vor 296 - 251 Millionen Jahren
  • Trias: Vor 251 - 208 Millionen Jahren
  • Jura: Vor 208 - 144 Millionen Jahren
  • Kreide: Vor 144 - 65 Millionen Jahren
  • Tertiär Vor 65 - 2,6 Millionen Jahren
  • Quartär: Vor 2,6 Millionen Jahren bis heute

Die Reihenfolge kannst du dir durch einen Merksatz besser eingeprägen:

Peter kann ohne seine doofen Kaffee-Pads, trotz jeglichem Kaffee-Pulver, total quengeln.

Präkambrium, Kambrium, Ordovizium, Silur, Devon, Karbon, Perm, Trias, Jura, Kreide, Tertiär, Quartär

Entwicklungsschritte

Präkambrium

Im Präkambrium lebten bisher noch mikroskopisch kleine Algen in den Meeren. Die einzigen Tiere zu dieser Zeit waren kleine Organismen ohne Skelett. Die kannst du dir wie Weich- oder Gewebetiere vorstellen. Man findet bis heute versteinerte Abdrücke dieser Tiere.

Kambrium

Zu dieser Zeit fand die Explosion der Artenvielfalt in den Meeren statt. Die ersten Tiere mit Außenskelett entstanden. Man fand z.B. verschiedene Gliederfüßler, Armfüßler oder muschelähnliche Tiere.

Ordovizium

In diesem Erdzeitalter sind die Temperaturen stark gesunken. Tiere und Pflanzen mussten sich an diese Veränderung anpassen. Nur Arten die sich weiter entwickeln, sind gut an die neue Umgebung angepasst und überleben. Einige Arten konnten diesen Änderungen nicht standhalten, weshalb vor allem viele Tiere ausgestorben sind. Dafür sind allerdings auch neue Arten entstanden, wie Muscheln, Seesterne und Seeigel, die sogenannten Kopffüßler. An Land entwickeln sich die ersten Moose und Pilze.

Silur

Zu dieser Zeit entwickelten sich die ersten Wirbeltiere mit kieferartigen Strukturen im Süßwasser. Das sind vor allem die Panzerfische. Außerdem breiteten sich riesige Korallenriffe im Meer aus. Auf dem Land entstanden Farne und Flechten.

Devon

In diesem Erdzeitalter fand die große Entwicklung von einem Leben im Wasser zum Leben an Land statt. Pflanzen und Tiere eroberten das Land. Es entstanden Amphibien und flügellose Insekten, genauso wie die ersten Skorpione. Im Meer entstanden die ersten Knorpelfische, wie Haie und Rochen.

Karbon

Die Amphibien breiteten sich in den Sumpfgebieten aus. Insekten und Spinnen sind in riesigen Körpergrößen mit einer Flügelspanne von bis zu 70 cm auf der Erde zu finden.

Perm

Die Landmassen verschmolzen zu einem großen Kontinent, dem Pangaea. Dadurch gab es nur an den Ufern, Flüssen und Seen eine dichte Vegetation von Pflanzen.

Bei den Tieren setzten sich pflanzen- und fleischfressende Reptilien durch. Außerdem entstanden die ersten Vorläufer der Säugetiere, die bereits Milchdrüsen haben, aber weiter Eier legen.

Trias

In dieser Zeit existierte nur ein einziger Kontinent. Wo Deutschland heute liegt, war zu dieser Zeit nur Meer. Das Wasser verdampft sehr langsam und hinterlies sogenannte Steinlager.

Es entstanden die ersten Dinosaurier und Ursäuger.

Jura

Die Temperaturen stiegen wieder an, wodurch viel Wasser verdampft. Das tropisch feuchte Klima war eine gute Voraussetzung für einige Dinosaurier. Man spricht daher auch vom Zeitalter der Dinosaurier.

Kreide

Die großen Landmassen zerfielen zu den heutigen Kontinenten. Zu dieser Zeit entstanden die ersten Blütenpflanzen, Gräser und Laubbäume. Die Vorläufer der Säugetiere entwickelten sich. Forschende vermuten, dass die Saurier durch einen Meteoriteneinschlag und dessen Folgen (Temperaturerhöhung) ausstarben.

Tertiär

Das Meer zog sich auf heutige Grenzen zurück. Es entwickelten sich riesige Braunkohlewälder. Das Harz von Kieferbäumen ließ Bernstein entstehen.

Quartär

In diesem Erdzeitalter herrschte die Eiszeit. Die Nordhalbkugel war von Gletschern bedeckt. Durch die Eiszeit starben Tiere wie das Mammut aus. Der Neanderthaler, ein Verwandter des modernen Menschens, besiedelte große Teile Europas.

Verschiebe den Zeitstrahl und klicke auf die Epochen.

Wusstest du?

  • Forschende fanden das älteste Gestein der Geschichte in Kanada. Dieses ist circa 4,28 Milliarden Jahre alt
  • Im Thüringer Wald wurden in einer Gesteinswand über 100 verschiedene Fossilien gefunden. Unter anderem von Krebsen, Muscheln, Farnen aber auch Spuren von Sauriern und Süßwasserhaien. Früher war die Gesteinswand von einem Meer bedeckt.
  • Die Stadt Zhucheng gilt weltweit als die Dino-Hauptstadt. Bis heute sind über 50 Tonnen Dinoknochen gefunden worden.

Zusammenfassung Erdzeitalter

Präkambrium

  • 635-544 Mio. Jahre
  • Entstehung der Erde (Bildung von Meeren und stabilen Landmassen)

  • Entwicklung von Bakterien

  • Entwicklung mehrzelliger Lebewesen (Algen, Weichtiere)

Kambrium

  • 544-495 Mio. Jahre
  • Explosionsartige Artenvielfalt in Ozeanen
  • Entwicklung vieler mehrzelliger Organismen im Wasser (Gliederfüßler wie Schnecken, Würmer, Krebse)

Ordovizium

  • 495-433 Mio. Jahre
  • Entwicklung vieler neuer Arten im Meer (Grünalgen, Korallen, Seesterne)

  • Entwicklung erster Pflanzen an Land (Moose und Pilze)

  • Zeitalter endet mit Massenaussterben

Silur

  • 433-417 Mio. Jahre
  • Entwicklung erster Wirbeltiere im Wasser (Panzerfische)
  • Farne und Flechten an Land

Devon

  • 417-354 Mio. Jahre
  • Entwicklung vieler Fischarten (Lungenfische als Vorfahren der Landwirbeltiere)

  • Vorkommen flügelloser Insekten an Land

  • Erste Landwirbeltiere (z.B. Ichtyostega)

Karbon

  • 354-296 Mio. Jahre
  • Rießige Spinnen und Insekten
  • Tropische Regenwälder

Perm

  • 296-251 Mio. Jahre
  • Entwicklung vieler Reptilienarten
  • Landmassen verschmelzen

Trias

  • 251-208 Mio. Jahre
  • Entwicklung vieler neuer Reptilienarten
  • Dinosaurier entstehen

Jura

  • 208-144 Mio. Jahre
  • Tropisch-feuchtes Klima
  • Zeitalter der Dinosaurier

Kreide

  • 144- 65 Mio. Jahre
  • Heutige Kontinente entstehen
  • Blütenpflanzen, Gräser und Laubbäume entwicklen sich
  • Saurier sterben aus

Tertiär

  • 65-2,6 Mio. Jahre
  • Meer zieht sich zurück
  • Es gibt Riesenfaultiere und Urpferde

Quartär

  • 2,6 Mio. Jahre- Jetzt
  • Eiszeit in der Norhalbkugel
  • Mammut stibt aus
  • Mensch besiedelt Mitteleuropa
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen