Thermische Verwertung

Bei der thermischen Verwertung (energetische Verwertung) werden die Kunststoffe verbrannt.
Dadurch wird Energie frei, die in anderen Formen wie Wärme oder Strom verwendet werden kann.


Verwertete Kunststoffe

Bei der thermischen Verwertung werden die Kunststoffe verwertet, die bei der rohstofflichen und der werkstofflichen Verwertung nicht verarbeitet werden können.

Solche Kunststoffe sind zum Beispiel diejenigen, die schon häufig verwertet wurden. Aber auch Gegenstände, die aus verschiedenen Kunststoffen bestehen, werden verbrannt.

Solche Materialien sind zum Beispiel Styropor, Fernseher und Solarzellen.

Ablauf der thermischen Verwertung

Bei diesem Verfahren ist keine Trennung der Kunststoffe nötig.

Verbrennung

Zunächst werden die Kunststoffe in die Müllverbrennungsanlage (MVA) befördert. Dort werden sie von einem Greifer in einen Ofen gelegt und dort verbrannt.

Diese Verbrennung erhitzt Wasser und bringt es zum Sieden. Dabei entsteht Wasserdampf.

Weiternutzung des Wasserdampfs

Erzeugung von Fernwärme

Der heiße Wasserdampf kann in Fernwärme umgewandelt werden.
Dabei überträgt ein sogenannter Wärmetauscher die thermische Energie vom Wasserdampf auf Wasser. Das Wasser wird heiß.

In dieser Abbildung wird der oben geschliderte Prozess veranschaulicht.

Erzeugung von Strom

Um Strom zu erzeugen, wird der Wasserdampf zu einer Turbine geleitet. Diese Turbine beginnt sich zu drehen. Die Turbine ist mit einem Generator verbunden. Dieser wandelt die Drehbewegung in Strom um.

Nutzung der Produkte

Heißes Wasser

Das aufgeheizte Wasser wird über gedämmte Rohre in die Haushalte geleitet. Dieses heiße Wasser wird nun für die Betreibung von Heizungen genutzt.

Strom

Auch der Strom wird in die Haushalte geleitet.
Ein kleiner Teil verbleibt jedoch in der Müllverbrennungsanlage, um diese selbst mit Strom zu versorgen.

Rauch

Bei der Verbrennung von Kunststoffen entstehen gasförmige Schadstoffe wie Kohlenstoffmonoxid und Schwefeldioxid.
Ein Großteil der Schadstoffe wird durch verschiedene Filteranlagen aus dem Rauch entfernt. Der Rauch kann nun in die Außenluft geleitet werden.

Feste Rückstände

Nach der Verbrennung bleiben feste Stoffe zurück.

Metalle

Mit einem starken Magnet werden darin enthaltene Metalle wie Eisen entfernt. Diese werden wiederverwendet.

Schlacke

Die Schlacke kann unterschiedlich genutzt werden. Ein Großteil wird für den Bau von Straßen und Staudämmen eingesetzt. Aber auch alte, stillgelegte Bergwerke werden mit Schlacke zugekippt.


Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Nutzung fast aller Produkte
  • Kostengünstig
  • Keine Trennung der Kunststoffe nötig
  • Vielseitig einsetzbar

Nachteile

  • Es müssen neue Kunststoffe produziert werden
  • Entstehung von Schadstoffen
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen