Naturstoffe - Fettsäuren

Fettsäuren sind der kleinste Bestandteil von Fetten. Es bilden immer drei Fettsäuren und ein Glycerin ein Fett-Molekül.

Fettsäuren können unterteilt werden in:

  • Die Länge der Kohlenwasserstoffkette
  • In die Anzahl der Doppelbindungen

Länge der Kohlenwasserstoffkette

Durch die Kettenlänge kann man die Fettsäuren in:

  • Kurzkettig
  • Mittelkettig
  • Langkettig

einordnen.

Anzahl der Kohlenstoffatome

Bezeichnung

bis 4 Kohlenstoffatome

kurzkettige Fettsäuren,

seltenes Vorkommen

6 bis 12 Kohlenstoffatome

mittelkettige Fettsäuren,

leichtverdauliche Fettsäuren

ab 14 Kohlenstoffatome

langkettige Fettsäuren,

Hauptbestandteil der Nahrung

Anzahl der Doppelbindungen

Durch die Anzahl der Doppelbindungen, können Fettsäuren unterteilt werden in:

  • Gesättigte Fettsäuren (keine Doppelbindung)
  • Ungesättigte Fettsäuren (eine Doppelbindung)
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (mehr als eine Doppelbindung)

Durch die Anzahl der Doppelbindungen, können Fettsäuren unterteilt werden in:

  • Gesättigte Fettsäuren (keine Doppelbindung)
  • Ungesättigte Fettsäuren (eine Doppelbindung)
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (mehr als eine Doppelbindung)

ACHTUNG! Die Bestimmung über die Doppelbindungen bezieht sich nur auf die Bindungen zwischen den C-Atomen. Doppelbindungen zwischen anderen Atomen (zum Beispiel zwischen C- und O- Atom) werden für die Bestimmung nicht berücksichtigt.

Gesättigte Fettsäuren

Gesättigte Fettsäuren sind komplett mit Wasserstoff gesättigt und sind dadurch nur eine Alkankette.

Es wird eine Carbonsäure gezeigt die aus einer Alkankette aus 18 Kohlenstoffatomen besteht und an dem ersten Kohlenstoffatom eine Carbonsäure Gruppe hat

Dadurch, dass gesättigte Fettsäuren nur als Alkanketten bestehen, können sich gesättigte Fettsäuren gut aneinander anlagern und sind normalerweise fest.

Die gesättigten Fettsäuren sind besonders wichtig bei der:

  • Energiegewinnung
  • Energiespeicherung
  • Zellaufbau

Gesättigte Fettsäuren können außerdem:

  • Auch im Körper hergestellt werden
  • Den Cholesterinspiegel beeinflussen

Ungesättigte Fettsäuren

(Einfach)-ungesättigte Fettsäuren haben in ihrer Alkankette eine Doppelbindung. Wichtig bei der Doppelbindung ist, dass es hier eine cis-Doppelbindung ist.

Es wird eine Fettsäure dargestellt die eine cis Doppelbindung in ihrer Alkankette hat

Durch die cis-Doppelbindung der ungesättigten Fettsäuren können sich die Fettsäuren nicht so gut aneinander anlagern, wodurch sie flüssig sind.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren zeichnen sich dadurch aus, dass sie mehr als eine cis-Doppelbindung haben.

Es wird eine Fettsäure dargestellt die vier cis Doppelbindung in ihrer Alkankette hat

Wie die einfach ungesättigten Fettsäuren sind auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren flüssig.

Einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren:

  • Können teilweise nicht vom Körper hergestellt werden
  • Sind wichtig für den Aufbau von Gehirnzellen
  • Senken das Herzinfarktrisiko
  • Schützen das Immunsystem
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen