Naturstoffe - Peptide

Eine Peptidbindung wird immer ausgebildet, wenn sich zwei oder mehr Aminosäuren miteinander verbinden.

Die Verbindung der Aminosäuren wird für den Aufbau von Proteinen gebraucht.


Erklärung

Bildung einer Peptidbindung

Eine Peptidbindung wird immer ausgebildet, wenn sich zwei oder mehr Aminosäuren miteinander verbinden. Die Verbindung der Aminosäuren wird für den Aufbau von Proteinen (viele Aminosäuren) und Peptiden (wenig Aminosäuren) gebraucht.

Aminosäuren werden bei der Translation in den Ribosomen miteinander verknüpft.

Zwei Aminosäuren können sich verbinden, indem eine Aminosäure an der Amino-Gruppe ein Wasserstoff-Atom abspaltet. Die andere Aminosäure spaltet eine Hydroxy-Gruppe an der Carboxyl-Gruppe (Carbonsäuren-Gruppe) ab.

Dadurch entsteht zwischen zwei Aminosäuren eine Peptidbindung und es spaltet sich Wasser ab.

Es wird dargestellt, dass sich zwei Aminosäuren verbinden indem sich an der Amino Gruppe ein Wasserstoff und an der Carbopxyl gruppe ein Hydroxid abspalten. Dadurch entsteht Wasser und eine Peptidbindung zwischen den beiden Aminosäuren

Amid-Resonanz

Eine der wichtigsten Eigenschaften der Peptidkette ist die Amid-Resonanz. Dabei kann eine Bindung umklappen, wodurch die Kette etwas unbeweglicher wird und Strukturen, wie das beta-Faltblatt und die alpha-Helix ermöglicht werden.

Es wird dargestellt dass bei einer C O Doppelbindung diese auch zu dem C N umklappen kann wodurch der Stickstoff positiv und der Sauerstoff negativ geladen sind
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen