Einteilung der Brennstoffe

Brennstoffe können vor allem in nachwachsende und nicht-nachwachsende Rohstoffe unterteilt werden. Es gibt jeweils feste, flüssige und gasförmige Brennstoffe.


Fossile Brennstoffe

Unter fossilen Brennstoffen verstehst du nicht nachwachsende Rohstoffe. Das bedeutet, dass die Menschheit sie schneller verbraucht, als sie sich regenerieren können.
Diese Brennstoffe sind unsere größten Energiequellen.

Erdgas besteht aus gasförmigen (kurzkettigen) Kohlenwasserstoffen. Dabei handelt es sich um Verbindungen aus Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen. Das sind hauptsächlich Methan und Ethan.

Erdöl besteht ebenso aus organischen Verbindungen. Diese sind aber langkettiger als beim Erdgas. Außerdem beinhalten die Verbindungen Schwefel, Sauerstoff und Stickstoff.

Kohle ist der mit Abstand häufigste fossile Brennstoff mit einem Anteil von etwa 90 % weltweit. Kohle besteht ebenso aus Kohlenwasserstoffen. Die Verbindungen enthalten auch Schwefel, Sauerstoff und Stickstoff.

Nicht-fossile Brennstoffe

Nicht-fossile Brennstoffe sind vor allem erneuerbar Energiequellen. Das sind Energiequellen, die im Prinzip unerschöpflich sind.
Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Sonnenenergie
  • Windkraft
  • Wasserkraft
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen