Zentrale und dezentrale Lagerstandorte

Lager können auf unterschiedliche Weise unterschieden werden. Daher ist es wichtig diese auch aufgrund des Lagerstandortes in zentrale und dezentrale Lagerstandorte differenzieren zu können.

simpleclub hilft dir dabei die Unterschiede zwischen den dezentralen und zentralen Lagerstandorten zu verstehen!

Zentrale und dezentrale Lagerstandorte einfach erklärt

Orientiert man sich am Standort eines Lagerortes, so werden zentrale und dezentrale Lager unterschieden.

Werden alle Güter an einem Ort gelagert, so wird von einem zentralen Lagerstandort gesprochen. Diese Lager werden in ihrer Organisation in die Gruppen Produktion und Absatz unterschieden.

Werden hingegen Güter an verschiedenen Standorten gelagert, so wird von dezentralen Lagerstandorten gesprochen. Für die Warenkoordination von dezentralen Lagerstandorten ist Kommunikation elementar.

Definition zentrale und dezentrale Lagerstandorte

Werden alle Güter eines Unternehmens an einem Ort gelagert, so wird vom zentralen Lager gesprochen.

Werden alle Güter eines Unternehmens an verschiedenen Standorten gelagert, so wird von dezentralen Lagerstandorten gesprochen.


Grundsätzliche Fragen

Bevor sich ein Unternehmen für den Bau, Kauf oder Pachtung eines Lagers entscheidet, gilt es verschiedenste Fragen zu klären.

  • Finanzielle Fragen wie:

    • Wie viel Geld muss investiert werden?
    • Wie hoch sind die Investitionskosten?
    • Wie hoch sind die Wartungskosten?
    • Wie hoch sind die Lagerhaltungskosten?
    • Wie hoch sind die Transportkosten?
  • Waren spezifische Fragen:

    • Welche Güter und Waren werden gelagert?
    • Wie viel wird gelagert?
    • Gibt es bestimmte Anforderungen an die zu lagernden Waren?
  • An- und Auslieferung spezifische Fragen:

    • Wie ist die Verkehrsanbindung?
    • Wie können die Güter an- und ausgeliefert werden?
    • Ist ein schneller und störungsfreier Warenfluss möglich?
  • Externe Faktoren:

    • Wie sehen die Bauvorschriften aus?
    • Wie steht es um den Lärmschutz?
    • Wie ist die Energieversorgung?
    • Welche Vorschriften zum Gewässerschutz gibt es?

Grundsätzlich kann ein Unternehmen bei der Organisation seiner Lager zwischen einem zentralen und einem dezentralen Lager unterscheiden.

Um eine qualifizierte Entscheidung treffen zu können, müssen die Bedürfnisse der Unternehmen im Mittelpunkt stehen.

Zentraler Lagerstandort

Im zentralen Lager werden alle Güter eines Unternehmens an einem Ort gelagert.
Diese Lagerart ist besonders für kleine und mittelgroße Unternehmen geeignet.

Unterschieden werden dabei produktionsorientierte Lager und absatzorientierte Lager.

Ein produktionsorientiertes Lager lagert für die Produktion Materialien ein. Im Gegensatz dazu werden bei der absatzorientierten Lagerung Erzeugnisse für die Kundschaft eingelagert.

Vorteile zentraler Lagerstandort

Nachteile zentraler Lagerstandort

Warenlieferung

  • Ein hoher Automatisierungsgrad ist möglich
  • Hohe Lieferbereitschaft
  • Senkung der Beschaffungskosten durch größere Einkaufsmengen (Rabatte)
  • Verbesserte Übersicht über die Bestände und die Art und Menge der eingelagerten Waren
  • Hoher Warenumschlag möglich
  • Optimierte Flächen- und Raumnutzung ist möglich
  • Langsamer Informationsfluss
    \large \rarr\large \rarr Bzgl. Abstimmung zwischen Lager, Produktion und Verkauf
  • Geringe Flexibilität im Lager
  • Transportwege können lang sein

Verwaltung

  • Personalbedarf ist gering
  • Weniger Personal- und Verwaltungskosten
  • Geringere Grundstücks- und Gebäudekosten
  • Geringere Lagerkosten bzw. Standortkosten

\large \rarr\large \rarr Es muss nur ein Standort versorgt werden

  • Geringe Kundennähe
  • Geringere Flexiblität der Liefermengen

Wirtschaftliche Aspekte

  • Lagereinrichtung kann effektiver genutzt werden
  • Lager kann bei Bedarf auch als Produktionsstätte genutzt werden
  • Zentrale Nutzung der leistungsfähigen Hilfsmittel (von Hochregalen etc.)
  • Zentralisierung der Lagerabläufe
  • Hoher Automatisierungsgrad möglich
  • Einsatz von Speziallagerräumen und Spezialgeräten, z.B. spezielle Heizungen, Lüftungen und Befeuchtungsgeräte, für die sachgerechte Lagerung ist häufig schwierig, weil:

    • Diese nicht im ursprünglichen Lageraufbau eingeplant waren
    • Die Kapitalbindung zu hoch ist
    • Die Lager zu groß sind um diese zu etablieren oder einzubauen
  • Das Risiko für Ausfälle von z.B. Geräten ist groß

In diesem Bild siehst du ein Zentrallager. Alle Waren werden von den Lieferanten 1-5 zu einem zentralen Lager geliefert. Ausgehend von diesem Lager werden alle Kunden beliefert.

Dezentraler Lagerstandort

Werden alle Güter eines Unternehmens an verschiedenen Standorten gelagert dann spricht man von einem dezentralen Lager. Vor allem große Unternehmen nutzen diese Lagerart häufig.
Mithilfe dezentraler Lager versuchen die Unternehmen zu gewährleisten, dass sich die richtige Ware möglichst nahe an der Kundschaft befindet. Damit soll eine hohe Lieferflexibilität mit geringerer Lieferzeit ermöglicht werden.

Produzierende Unternehmen verfügen meist über mehrere Produktionsstätten und Lager. Sie beliefern die verschiedenste Kundschaft, welche oft nicht nur bundesweit, sondern auch weltweit agiert.
Deshalb sind Unternehmen, die starke Lieferverbindungen ins Ausland haben oft an Flughäfen angesiedelt.

In einer dezentralen Lagerorganisation ist gute Kommunikation und Koordination zwischen den einzelnen Lagern und der Unternehmenszentrale sehr wichtig. Es muss jederzeit bekannt sein wo, welche Ware, in welcher Menge zu finden ist. Nur so kann der Transport kostensparend geplant und koordiniert werden.

Häufig dient ein dezentrales Lager als Puffer zwischen der Produktion und dem Absatz. Als Absatz ist der Ort zu verstehen, an dem die Ware an die Kundschaft ausgehändigt wird. In Industrie- und Handelsbetrieben werden die verschiedenen dezentralen Lager allerdings unterschiedlich verwendet.

In Industriebetrieben:

  • Werden mehrere Lager benötigt, um die Fertigung der Produkte sicherzustellen
  • Üblicherweise wird ein Materiallager an jeder Produktionsstätte benötigt
  • Für jede Produktionsstätte sind spezifische Lager notwendig
  • Sie stellen die Produktionskraft sicher

Im Handel oder Einzelhandel werden

  • Lager an allen Verkaufsräumen benötigt
  • Diese Lager sind dann Verkaufs- oder Reservelager
  • Sie stellen die Lieferbereitschaft sicher

Vorteile dezentraler Lagerstandorte

Nachteile dezentraler Lagerstandorte

  • Hohe Flexibilität in der Liefermenge

  • Geringere Transportkosten durch

    • Kürzere Entfernungen zwischen Lieferant und Lager
  • Lieferzeiten bei Aussendungen sind kürzer

  • Standorte werden täglich bis zu dreimal beliefert

  • Hohes Risiko für Fehllokation

    \large \rarr\large \rarr Waren werden nicht an den am günstigsten gelegenen Lagerstandort geliefert

    \large \rarr\large \rarr Lieferungen werden an ungeeignete Lagerstandorte gesendet

  • Kosten für Investitionen sind hoch
    \large \rarr\large \rarr Es muss stetig in mehrere Lager investiert werden

  • Hohe Betriebskosten
    \large \rarr\large \rarr Jedes Lager hat entsprechende Betriebskosten

  • Hohe Personalkosten
    \large \rarr\large \rarr Für jedes Lager muss entsprechend qualifiziertes Personal zur Verfügung stehen

  • Hoher Verwaltungsaufwand

  • Mindestbestände müssen höher sein

In diesem Bild siehst du ein dezentrales Lager. Hier werden die beiden Lager A und B von verschiedenen Lieferanten 1-5 beliefert. Diese beliefern wiederum Kunden 1-4.

Zusammenfassung

Zentrales Lager

  • Alle Güter eines Unternehmens werden an einem Ort gelagert
  • Geeignet für kleine und mittelgroße Unternehmen
  • Werden in produktionsorientierte und absatzorientierte Lager unterschieden

Vorteile zentraler Lagerstandorte sind unter anderem:

  • Hohe Lieferbereitschaft
  • Verbesserte Übersicht über die Bestände, Art und Menge der Waren
  • Hoher Flächen- und Raumnutzungsgrad
  • Hoher Warenumschlag
  • Geringer Personalbedarf und -kosten
  • Geringere Lagerkosten
  • Hoher Automatisierungsgrad

Nachteile dezentraler Lagerstandorte sind unter anderem:

  • Spezielle Lagerräume und Spezialgeräte sind schwierig unterzubringen
  • Langsamer Informationsflusss
  • Unter Umständen lange Transportwege

Dezentrales Lager

  • Güter des Unternehmens werden verschiedenen Standorten gelagert
  • Soll hohe Lieferflexibilität und geringe Lieferzeiten ermöglichen
  • Erfordert eine gute Kommunikation und Koordination zwischen den Lagern und der Unternehmenszentrale
  • Puffer zwischen Produktion und Absatz

Vorteile von dezentralen Lagern sind unter anderem:

  • Hohe Flexibilität, auch in der Liefermenge
  • Geringere Transportkosten
  • Geringere Lieferzeiten
  • Geringere Distanzen zwischen Produzent, Lager und Empfänger

Nachteile von dezentralen Lagern sind unter anderem:

  • Hohes Risiko für Fehllokation
  • Hohe Investitionskosten
  • Hohe Betriebs- und Personalkosten
  • Hoher Verwaltungsaufwand
No items found.

Jetzt unlimited holen!

Mit simpleclub unlimited bekommst du Vollzugang zur App: Du boostest deine Noten, hast mehr Freizeit und gehst sicher in jede Klausur!

Jetzt unlimited holen

Jetzt simpleclub Azubi holen!

Mit simpleclub Azubi bekommst du Vollzugang zur App: Wir bereiten dich in deiner Ausbildung optimal auf deine Prüfungen in der Berufsschule vor. Von Ausbilder*innen empfohlen.

Jetzt simpleclub Azubi holen