June 25, 2021

Zwei Drittel ihrer Lehrkräfte nutzen Lernvideos von simpleclub als festen Bestandteil im Unterricht

München, Deutschland
  • Ein Viertel der Schüler:innen erklärte, dass ihre Lehrer:innen regelmäßig Lernvideos von simpleclub zur Vermittlung von Wissen einbinden, fast die Hälfte nutzen sie gelegentlich
  • Über 88 Prozent der Schüler:innen ohne digitale Lernangebote wünschen sich diese im Unterricht
  • Für Lehrerinnen und Lehrer sind die Lerninhalte von simpleclub zum unterstützenden Lernen in Unterricht und Homeschooling kostenfrei

München, 25.6.2021 - Hatte man im letzten Jahr oft den Eindruck, Schulen tun sich noch schwer, konsequent in digitalen Formaten zu arbeiten, so fällt das Urteil von Schüler:innen für ihre Lehrkräfte gar nicht so schlecht aus. In einer Online-Befragung hat simpleclub 1.251 Schülerinnen und Schüler befragt: Mehr als ein Viertel der Lernenden (26,3 Prozent) bestätigen, dass ihre Lehrer:innen Videos der Lernplattform simpleclub regelmäßig nutzen – zur Wissensvermittlung im Unterricht oder fürs Lernen im Homeschooling. Damit sieht ein signifikanter Anteil an Lehrkräften bereits den lernunterstützenden Nutzen digitaler Angebote, gerade dann, wenn sie bei Schüler:innen so bekannt und akzeptiert sind wie simpleclub.* Zudem bestätigt knapp die Hälfte der Schüler:innen (43,6 Prozent), dass Erklärvideos und Lerninhalte von simpleclub gelegentlich im Unterricht eingebunden werden. Zusammen genommen sind das zwei Drittel der Lehrkräfte, die digital unterstützte Lehrformen und Lernvideos bereits zum festen Bestandteil ihres Unterrichts machen. 88 Prozent der Schüler:innen, die in der Schule bisher nicht digital lernen, wünschen sich hier passende Lernangebote und erhoffen sich dadurch mehr Abwechslung im Unterricht. 


“Unsere digitalen Lernangebote entwickeln wir von Beginn an in sehr engem Austausch mit unserer Community, den Schülerinnen und Schülern selbst. Es ist jetzt die Generation Smartphone, die bereits voll digitalisiert ins Leben gestartet ist. Unser Anspruch ist es, jede und jeden Einzelnen auf Augenhöhe dort abzuholen, wo sie oder er beim Lernen gerade steht - egal in welchem Fach. Wir haben bereits über eine Million Schülerinnen und Schülern deutschlandweit erreicht. Genau das können sich Lehrerinnen und Lehrer jetzt zunutze machen, um ihren Schüler:innen zeitgemäße, digitale Lernangebote zur Unterstützung im Unterricht zu machen, die wie simpleclub bereits von den Lernenden akzeptiert sind,” sagt Co-Gründer und CEO von simpleclub, Alexander Giesecke.


Lernvideos und Erklärungen von simpleclub für Lehrerinnen und Lehrer kostenlos

Auf die Frage nach der Häufigkeit der Nutzung gaben knapp ein Viertel (24 Prozent) der befragten Schülerinnen und Schüler an, ihre Lehrer:innen würden ein bis zweimal pro Monat auf die unterstützenden Lernvideos von simpleclub zurückgreifen. Sogar 11,2 Prozent erklärten, Ihre Lehrer:innen nutzten mindestens einmal pro Woche die erläuternden Videos. Weitere zwei Drittel (63,7 Prozent) gaben an, die Erklärvideos kommen in eher unregelmäßigen Zeitabständen im Unterricht zum Einsatz. 


Die Zahlen zeigen, viele Lehrkräfte stehen digital unterstützten Lernen sehr offen gegenüber. Um auch diejenigen zu erreichen, die bisher auf analoge Lernmittel setzen, bietet simpleclub allen Lehrerinnen und Lehrern sowie ihren Schüler:innen die digitalen Lerninhalte mit Lernvideos, Erklärungen und Zusammenfassungen kostenlos an. Hier geht es zur Anmeldung für Lehrer:innen sowie zu weiterführenden Informationen. 


Die Vorteile von simpleclub für Lehrer:innen auf einen Blick

  • Ob Homeschooling oder Hausaufgaben: Mit wenigen Klicks lassen sich Inhalte oder ganze Lernpläne erstellen und mit der Klasse teilen. 
  • Schüler:innen greifen kostenlos auf Lernpläne zu und können direkt im gleichen System auch von zu Hause weiterlernen.
  • Lernen mit der App fördert selbständiges Lernen der Schüler:innen
  • Individuelle Förderung einzelner Schüler:innen oder heterogener Klassen durch Lernstandsermittlung ist mit der simpleclub-App möglich
  • Steigerung der Motivation der Schüler:innen durch zeitgemäßes digitales Lernangebot


Die Top 5 Fächer: Die Naturwissenschaften haben die Nase vorn 


Beim Blick auf die Fächer, für die simpleclub-Inhalte von Lehrer:innen eingesetzt werden, sind die Naturwissenschaften laut Umfrage weit vorn. Mehr als die Hälfte der Schüler:innen gab für das Fach Biologie (56,4 Prozent) an, dass hier Erklärvideos von simpleclub zum Einsatz kommen. Mehr als ein Drittel sagten dies für das Fach Chemie (36,8 Prozent), dicht gefolgt von Physik (35,4 Prozent). Auch im Fach Mathematik wird bei knapp einem Drittel der Schüler:innen (31,9 Prozent) das Lernen durch Erklärvideos von simpleclub unterstützt, etwa ein Viertel stellte dies ebenso für Erdkunde (24,8 Prozent) fest.










Wie wurden die Daten erhoben?
Die Lernplattform simpleclub befragte in einer Online-Umfrage 1.251 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 im Alter von 11 bis 19 Jahren im Zeitraum von 4. bis 14. Juni 2021. Es haben sich 737 Mädchen (58,9 Prozent) und 510 Jungen (49.8 Prozent) und andere (0,3 Prozent) aus allen Bundesländern im Verhältnis zur Einwohnerzahl beteiligt. Es sind Schüler:innen aller Schulformen vertreten, wobei 71,6 Prozent der Befragten ein Gymnasium besuchen.

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Befragung.

*Appinio-Umfrage vom 29.8.2020: Über 70 Prozent der Schüler und Schülerinnen in Deutschland kennen simpleclub.


Über simpleclub
simpleclub ist mit mehr als einer Million Nutzer*innen monatlich die beliebteste Lernplattform unter Schüler*innen in Deutschland. Die App von simpleclub denkt Lernen völlig neu und wird damit zum Kernprodukt der Bildung. Die Lerninhalte sind nicht nur nach Einzelthemen gegliedert, sondern auch fächerübergreifend in einem riesigen Wissensnetz miteinander verknüpft. Inhalte können so in Kontexten und Zusammenhängen verstanden werden. Lehrer*innen nutzen die App mit aktuell über 3.000 anschaulichen Lernvideos, 5.000 Übungsaufgaben und 850 Zusammenfassungen zur Unterstützung im Unterricht, Schüler*innen lernen mit individuellen Lernplänen von zuhause weiter. Neben Schüler*innen der Klassen 5 bis 13 lernen auch Auszubildende mit der simpleclub-App. Das Ziel: Bis 2022 die wichtigsten Ausbildungsberufe in Deutschland digital abzubilden. Aktuell arbeitet simpleclub im Ausbildungsbereich mit Unternehmen wie der DIHK Bildungs GmbH, der DSV-Gruppe und Brillux zusammen. Gegründet wurde simpleclub von Nicolai Schork und Alexander Giesecke, die 2012 in der 11. Klasse mit animierten Lernvideos in Mathe starteten. Das Team des EdTech-Unternehmens mit mehr als 80 Festangestellten agiert komplett Remote ohne eigene Büros. Seit Oktober 2020 ist HV Capital in simpleclub investiert.

Nimm mit uns Kontakt auf!

Bei Presseanfragen stehen wir dir gerne jederzeit zur Verfügung. Schreibe uns einfach eine E-Mail oder rufe uns an.

Doreen

Doreen Görisch

Public Relations Manager

presse@simpleclub.com

+49 172 3947051

simpleclub Pressemappe

Die Pressemappe enthält:

Logos

Pressefotos

Factsheet

Gründerbiographie

Download Pressemappe